Sneaker-Investment – die alternative Wertanlage…

Wenn man an Geldanlage denkt, kommen einem zuerst Immobilien, Aktien oder Gold in den Sinn. Jedoch sind alternative Investment-Formen auf dem aufsteigenden Ast. Vor allem für junge Menschen sind solche Investments aufgrund geringerer Einstiegshürden interessant. Lifestyle-Produkte wie beispielsweise teure Uhren und, Taschen, aber auch  Streetwear und Sneaker sind näher dran an der Lebenswirklichkeit von Millenials und werfen ungeahnt hohe Renditen ab.

Wenn man sich die Wertentwicklung des Nike SB Low Reese Forbes Denims anschaut, der im Jahr 2002 auf den Markt kam, bleibt an der Rentabilität des Sneaker-Investments kein Zweifel. 17 Jahre später ist der Wert des Turnschuhs um über 7.500 Prozent gestiegen. Zum Vergleich: Der Gold-Wert stieg in dieser Zeit um „gerade einmal“ 253 Prozent.

Sneaker Investment: Hype oder gewinnbringende Geldanlage? Wie gewinnbringend sind Sneaker als Geldanlage? – eine Infografik von eschuhe.de

Der breiten Masse noch weitestgehend unbekannt, ist dieser Trend für „Sneakerheads“ nichts Neues. Die passionierten Träger und Sammler von Turnschuhen beschäftigen sich schon lange mit sehr wertvollen Schuhen. In der Szene hat das „Reselling“ eine ganz besondere Bedeutung. Dahinter verbirgt sich der An- und Verkauf von raren Modellen, was innerhalb der Community einen formativen Stellenwert hat. Wer die krassesten und seltensten Sneaker hat, der steigt im Ansehen.

Für viele Szenegänger ist das Sneaker-Biz mehr als nur ein Hobby. Verständlich, fließent doch jede Menge Zeit und Recherchearbeit in das Reselling. Außerdem ist es wichtig, sich ständig auf dem neuesten Stand zu halten, um bestimmte Releases und Entwicklungen nicht zu verpassen. Es ist schließlich ein sehr dynamischer Markt. Jedoch kann sich der Aufwand lohnen, wie man auf der Infografik von eschuhe.de sehen kann. Investment-Experte Jürgen Raeke fasst das Sneaker-Investment pointiert zusammen:

„Eine solche Form der Geldanlage ist nur für Leute interessant, die in den Markt eintauchen und ihn verstehen wollen – das gilt für jegliche Investition in Sammlerobjekte, wie zum Beispiel Oldtimer, Kunst und Wein.“

Kenntnisse über die Szene sind also für diese Form der Geldanlage unabdingbar. Wenn die Grundlagen vorhanden sind, finden Sneaker-Enthusiastent eine interessante und lukrative alternative Möglichkeit der Kapitalanlage vor. Heutzutage sind jedoch nicht nur Sneaker relevant (auch wenn die Szene am umfangreichsten ist) –  andereLifestyle-Produkte wie Designer-Taschen, Uhren und Streetwear-Artikel können als Geldanlage taugen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.