Schönheitsoperationen bei Männern – Was lässt Mann machen?

Die Schönheit ist nicht nur ein Thema bei Frauen, auch Männer kümmern sich vermehrt darum. Seit es die ersten Schönheitsoperationen gab, ist die Zahl der Anhängerinnen Jahr für Jahr gestiegen. Sehr viele Frauen legen sich regelmäßig unters Messer um eine faltenfreie Haut zu bekommen oder andere straffe Partien. Doch wie sieht es hier mit dem starken Geschlecht aus? Tatsache ist, dass die Männer so langsam ihre Scheu überwinden und sich ebenfalls in die Hände von geschulten Ärzten geben, um so ein Stück Jugend zurück zu erhalten. Nachdem auch sich viele Prominente öffentlich zu ihren OPs bekannt haben, wächst die Zahl der Männer, die es ihnen gleich tun. Die Scheu lässt nach und es gibt keinen Grund, sich für irgendetwas zu schämen. So stieg der Prozentsatz der Männer, die sich operieren ließen, rapide an. Doch was genau lassen sich die Männer verschönern?

An erste Stelle steht tatsächlich das Fettabsaugen. Dies kann an verschiedenen Bereichen, wie Bauch oder Oberschenkel geschehen. Eine Fettabsaugung ist dauerhaft, jedoch sollte „Mann“ nicht vergessen, dass er trotzdem regelmäßig Sport treibt. Durch schonende Verfahren halten sich die Nebenwirkungen in Grenzen und das Risiko wird stark gemindert. Die Kosten belaufen sich auf etwa 2000EUR, die selbst bezahlt werden müssen, wenn keine medizinische Indikation vorliegt. Für den sogenannten „Bierbauch“ gibt es allerdings keine Chance. Sein Fett befindet sich in der Bauchhöhle. Hier hilft nur konsequentes Abnehmen.

Schlupflider und Tränensäcke sind weiterhin auf der Liste der beliebten Operationen. Im fortgeschrittenen Alter treten Tränensäcke stark hervor. Nicht selten sieht ein Mann dadurch krank aus. Abhilfe finden sie durch eine Korrektur. Auch hier sind die Risiken recht gering. Vereinzelt kommt es zu Schwellungen oder Verfärbungen, die aber nach einer gewissen Zeit abklingen. Kostenpunkt hierfür: ab ca. 1200EUR aufwärts.

Ein leidiges Thema sind auch die Haare: Manch einer kämpft schon in jungen Jahren mit Haarausfall und beginnender Glatzenbildung. Deswegen zählt auch die Haartransplantation zu den häufigsten Operationen. Da es verschiedene Verfahren gibt, richten sich auch die Kosten danach. Auch vor Botox machen Männer nicht halt. Für eine glatte Stirn sind sie bereit, sich diese unterspritzen zu lassen und dafür bis zu 800EUR pro Sitzung zu bezahlen.

Ziemlich weit hinten auf der Liste steht das Facelifting. Wenn die Haut im Alter schlaffer wird, überlegt es sich trotzdem so mancher Mann, ob er diesem nicht entgegenwirken kann und sich das Gesicht straffen lässt. Hierbei wird hinter den Ohren ein Schnitt gemacht und die Haut, sowie das Bindegewebe gestrafft und wieder vernäht. Viele lassen sich gleich noch den Hals oder die Stirn straffen. Hier sind die Schnitte dann an verschiedenen Stellen, damit sie von den Haaren verdeckt werden. Je nach Methode kostet dieser Eingriff ca. 4000EUR und mehr.

Die]Männerbrust ist ebenfalls ein Grund für eine Schönheitsoperation. Fetteinlagerungen oder hormonelle Veränderungen führen manchmal dazu, dass der Mann eine Brust bekommt. Oft ist dieses Problem nur durch einen chirurgischen Eingriff zu lösen. Dabei wird das überschüssige Gewebe entfernt und unter Umständen eine Hormontherapie angeschlossen. Nicht selten reicht die Fettabsaugung, manchmal auch mit anschließender Hautstraffung. Die Kosten dafür liegen bei ca 2000 bis 4000EUR.

 

2 comments on “Schönheitsoperationen bei Männern – Was lässt Mann machen?

  1. Ich denke gerade die Haartransplantation ist immer mehr im Vormarsch. Prominentes Beispiel haben wir bei der Europameisterschaft Wayne Rooney gesehen, der dort noch mal deutlich volleres Haar hatte wie früher. Aber er gab auch eine durchgeführte Haartransplantation offen zu, wie viele Medien dazu berichteten.

  2. @Peter:

    Ich höre auch von immer mehr Männern, dass sie mit dem Gedanken spielen, eine Haartransplantation durchführen zu lassen. Diejenigen, die sich einer Schönheitsoperation unterzogen haben, sollten auch (wie Wayne Rooney) dazu stehen und es nicht abstreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.