Wissenswertes über Bordellführer im Internet

Wenn es um das Thema Sex geht, findet man(n) im Internet fast alles – die Palette reicht von Sextoys über spezielle Datingseiten oder Sexcommunitys bis hin zu Bordellführern. Bei Rotlichmodelle beispielsweise können sich  Damen des horizontalen Gewerbes aus und im Umkreis von Berlin listen lassen und sich so optimal der potentiellen Kundschaft präsentieren.

Bordellführer bringen Freier und Liebesdamen zusammen

Dank des Internets ist es für Männer heutzutage erheblich leichter geworden, sich einen Überblick über das vorhandene Angebot zu verschaffen. Noch vor wenigen Jahren war hatte man(n) eigentlich nur 3 Möglichkeiten

  • Inserate in Zeitungen zu durchstöbern
  • Spezielle Fachmagazine zu wälzen
  • Die gute alte Mund zu Mund Propaganda

Keine Frage – gerade die letzte Option ist auch heute noch unschlagbar, doch sind wir mal offen und ehrlich: Wie oft kommt es vor, dass man einen guten Tipp bezüglich einer echt heißen Dirne bekommt? Ich bin sicher Ihr gebt mir recht, dass das eher die Ausnahme ist.

Auch die ersten beiden Möglichkeiten  waren bzw. sind auch heute noch nur  die zweit- bzw. Drittbeste Option. In der Zeitung ist die Auswahl sehr begrenzt und genau wie für die Fachmagazine gilt auch hier, dass die Beschreibung des Angebotes sich hier sehr oft nur auf einen Namen, Telefonnummer , Adresse und ein paar Schlagworte die neugierig machen  sollen beschränkt.  Das liegt in erster Linie daran, dass die meisten Inserate in Printmedien nun mal nach Zeilen und Millimetern abgerechnet werden und ein ausführliches Inserat hier sehr oft ziemlich teuer ist.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Bei einem Bordellführer im Internet wird wie allgemein in der Onlinewerbung üblicherweise. anders abgerechnet. So haben die Damen des horizontalen Gewerbes hier deutlich mehr Möglichkeiten haben sich und Ihre Dienste zu präsentieren und das kommt letztlich beiden Seiten zu gute:  Der potentielle Freier kann sich im Vorfeld einen viel besseren Eindruck vom Angebot verschaffen und auch die Damen haben mehr davon, denn die Wahrscheinlichkeit das die Chemie stimmt ist so einfach um ein Vielfaches höher.

Ein Inserat ohne Bild beispielsweise ist bei einem Bordellführer im Internet ein No-Go und sowohl einzelne Huren, Bordelle oder Saunaclubs werden darauf verzichten –  Schließlich kann man  so nicht nur die Damen ins rechte Licht setzen, sondern auch die Räumlichkeiten und das Ambiente  lassen sich hier sehr einladend präsentieren. Manche Bordellführer lassen auch Videoeinbindungen zu, was dem Interessenten einen noch plastischeren Eindruck vom Angebot vermittelt.

Die Kontaktaufnahme – so einfach wie nie zuvor

Bei einem guten Bordellführer im Internet gehört es zum Standard, dass die Adresse und Telefonnummer für den Besucher kostenfrei einsehbar sind. Schließlich bezahlen die Etablissements, bzw. die Huren ja bereits für das Inserat. Auch die Kontaktaufnahme per Email oder die Webseite der einzelnen Anbieter ist i.d.R. lediglich einen Klick entfernt und auch Details wie Öffnungs- oder Besuchszeiten sind  üblicherweise im Inserat vermerkt.

Mein Fazit

Dank des Internets und dessen Möglichkeiten ist der Kunde von heute grundsätzlich wesentlich anspruchsvoller geworden wie das noch vor einigen Jahren der Fall war. Das gilt auch für das Thema käuflicher Liebe und gute Bordellführer leisten hier definitiv einen Beitrag, diesen Ansprüchen gerecht zu werden und wer auf der Suche nach derlei Diensten ist wird hier garantiert das für sich passende Angebot finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.