[Sponsored Post] Das wurde ja auch mal Zeit: Die Rache des Champagners

Wie oft wurde er gedemütigt, erniedrigt und vergeudet – wenn sein „Zuhause“ an unzähligen Schiffen mutwillig zerborsten wurde..? Ihr habt es bestimmt erraten: Es geht um den Champagner und das Ritual der Schiffstaufe, zu der besagte Champagnerflasche Ihr Leben lassen muss.

Deutschlands führender Wein- und Sekthändler, der  Hanseatisches Wein und Sekt Kontor  brach in einer beispiellosen Aktion eine Lanze für den Champagner und drehte den Spieß kurzerhand um:  Das Unternehmen ließ eine überdimensionale Champagnerflasche aufstellen und  ratet mal was daran zerborsten wurde..? Seht Euch das am besten gleich mal selbst an:

Anlass für diese sehr ungewöhnliche Aktion war das 50-jährige Jubiläum  des Unternehmens, welches als führender Weinversandhandel auf dem deutschen Markt gilt. Am 10. April 2014 feierten im Hamburger Hafen etwa 150 geladene Gäste das Firmenjubiläum im Hamburger Hafen und Der Höhepunkt war das bereits oben beschriebene Szenario, mit dem ein für allemal „Rache“ an den bisher vergeudeten Champagner Flaschen genommen werden sollte.

Die Ausmaße waren mindestens so Spektakulär wie das ganze Fest:

So war die Champagnerflasche  etwa 17 Meter hoch und ganze 4,13 Meter breit. Die Jacht (welche treffenderweise auf den Namen „Champagnic“ getauft wurde stolze 7 Meter lang und wog satte 1.800 Kilo.

Echt mal eine coole Idee…

Ganz ehrlich: ich steh auf solche witzigen Werbeaktionen – nur leider gibt es viel zu wenige davon.

Partner für diese spektakuläre Aktion war übrigens das Champagnerhaus Pommery , welches als einer der Grandes Marques in der Champagne angesehen werden darf. Das beweist doch wieder einmal mehr, dass  auch Traditionsunternehmen  mit wirklich tollen Aktionen von sich reden machen können – von mir gibt es hierfür auf jeden Fall die volle Punktzahl…

Dieser Artikel wurde gesponsert vom Hanseatisches Wein und Sekt Kontor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.