Übungen mit dem eigenen Körpergewicht: Der Sonnengruß

Unsere täglichen Anforderungen lassen uns oft sehr wenig Zeit um uns ausreichend zu bewegen. Dabei wäre dies aber sehr Häufig notwendig, denn gerade wir Männer fangen  ab etwa 30 an Muskeln ab- und dafür Fettzellen aufzubauen.

Ich kenne das von mir selbst: Nach einem stressigen Arbeitstag  ist der innere Schweinehund schon sehr groß, noch einmal ins Fitness-Studio zu gehen oder sich die Laufschuhe anzuziehen.  Da aber auch ich nicht vor den oben beschriebenen Problemen gefeit bin habe ich eine ganze Reihe an übungen für mich entdeckt, die man ganz bequem zuhause durchführen kann und für die in den Allermeisten Fällen noch nicht einmal ein Sportgerät o.Ä. notwendig ist, sondern die eintzig mit dem eigenen Körpergewicht durchgeführt werden.

Yoga – oft belächelt und unterschätzt

Mehr oder weniger zufällig stieß ich auf der Suche nach Calisthenics, also Übungen die mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt werden auch auf Yoga und wie wohl die Meisten habe ich das auch erst einmal belächelt. Je mehr ich mich allerdings damit beschäftigte, desto neugieriger wurde ich es tatsächlich einmal selbst auszuprobieren. Besonders ein e Übung hat meine Neugier geweckt: Der Sonnengruß oder das Sonnengebet.

Wie es der Name schon vermuten lässt ist der Sonnengruß am Morgen besonders  effizient, und bereits 5 – 10 Minuten dieser systematischen Kombination von Körperübung, tiefer Atmung  und Meditation reichen vollkommen aus, um ganz anders in deen Tag zu starten als man das vielleicht bislang getan hat.

Der Sonnengruß ist relativ einfach zu erlernen und zwar ganz gleich ob man bereits relativ fit ist oder sich gerade erst  dazu entschlossen hat, dem Couchpotato-Dasein  Lebewohl zu sagen.

Außerdem ist sie eine Yoga-Grundübung, der folgende Eigenschaften nachgesagt werden:

  • Sie lindert Erkrankungen der Haut und der Taille.
  • Mit Ihr  trainiert man Beine und Arme gleichzeitig, Durchblutung  wird gefördert und die Bänder werden gedehnt
  • Der Sonnengruß ist einer der besten Möglichkeiten Kalorien zu verbrennen und Gewicht zu reduzieren
  • Sie ist  eine wirksame Aufwärmübung und massiert alle Gelenke sowie die  inneren Organe des Körpers
  • Sie stimulieret  das Gleichgewicht aller Regionen des Körpers, einschließlich der endokrine Drüse, des Kreislaufs , sowie des Fortpflanzungs-und des Verdauungssystems

Noch ein paar Tipps zur Durchführung

Führt Sie so viele Runden wie möglich durch so lange Ihr Euch dabei gut fühlt.  Idealerweise startet Ihr mit Wiederholungen und steigert Euch Schritt für Schritt bis Ihr den Sonnengruß 30  mal absolvieren könnt. Sind 6 Sätze am Anfang zu viel für Euch macht einfach weniger, jedoch 3 Wiederholungen solltet Ihr schon hinbekommen. So wird die Übung (je nachdem wie viele Wiederholung ihr in welcher Geschwindigkeit durchführt) nicht mehr wie 5 – 10 Minuten Eurer Zeit in Anspruch nehmen.

Verwechselt an der Stelle auch nicht sich etwas Anzustrengen mit sich zu viel zuzumuten – es darf durchaus etwas ziehen :-).  Achtet auf Auch auf eine Bequeme Bekleidung. Eine Jogginghose und ein T-Shirt sind hier vollkommen ausreichend.

Eine besondere Intensität erfahrt Ihr, wenn Ihr den Sonnengruß bei offenen Fenster und fern dies möglich ist bei Sonnenaufgang durchführt. Hier werden neben dem Körper auch alle Sinne angesprochen und Euer Start in den Tag wird mit solchen Momenten zu etwas ganz besonderem.

Also –  für Alle die wenig Zeit haben und sich bzw. Ihrem Körper etwas Gutes tun wollen sollten den Sonnengruß ruhig einmal für sich ausprobieren und übrigens: Mejhr über Calisthenics, also Übungen mit dem eigenen Körpergewicht könnt Ihr auf www.supplementmagazin.de nachlesen.

Beleib stets auf dem Laufenden!
Melde Dich jetzt kostenlos zum Newsletter des Männer Ecks an und Du verpasst garantiert keine Artikel mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.