Stellt Manni der Libero das Gleichgewicht wieder her?

Nachdem das dritte Spiel im EM Abseits zu Gunsten der Fußball-Schocker ausging heißt es für uns Soccer Blogger nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern frischen Mutes raus aufs Spielfeld um den notwendigen Ausgleich zu erzielen. Ich selbst habe die eine oder andere Extra-Trainingseinheit absolviert um in der vierten Begegnung der beiden Teams das Gleichgewicht wieder herzustellen. Tatsächlich fühle ich mich gut gewappnet, denn das Thema lautet: Fußball Kids.

Hierfür musste ich wirklich nicht lange überlegen und da der erste Gedanke in der Regel auch immer der Beste ist nehme ich Euch heute mit auf eine nostalgische Reise in meine eigene Kindheit, als es tatsächlich nur 3 (in Worten: DREI!!!) Fernsehsender gab – von Internet und anderen Errungenschaften der Technik mal ganz abgesehen ;-)….Aber zurück zum Thema.

1982 startet im ZDF die 13-Teilige Fernsehserie "Manni der Libero" und das Ding war damals zumindest bei uns Jungs ein echter Straßenfeger. Jeden Dienstag begleiteten wir für 25 Minuten Manni, dessen größter Traum es war in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und Nationalspieler zu werden. Irgendwie muss ich gerade ziemlich schmunzeln wenn ich daran denke wie jede Folge anfing:

2,2 Millionen Jungen spielen in den Vereinen der Bundesrepublik Deutschland Fußball. Sie alle träumen davon, zu jenen elf Auserwählten zu zählen, die das Trikot der Jugendnationalelf tragen. Einer davon ist Manni, der Libero.
 

Dabei waren die Grundvoraussetzungen für Manni denkbar ungünstig, denn eigentlich dürfte er wegen eines Rückenproblems gar nicht Fußball spielen. Aber erstes kommt es anders und zweitens als man denkt und so startet Manni, der Libero seine Fußball-Laufbahn bei Blau-Gelb, einer Mannschaft im Ruhrgebiet. Er wird besser und besser und wechselt Manni nach sechs Folgen zu "Arminia Berlin", wo zwar auf höherem Niveau, gespielt und trainiert wird, aber auch ein deutlich rauerer Wind weht. Logisch dass sich Manni auch hier durchboxt und schlussendlich sein großer Traum wahr wird.Als kleines Schmankerl habe ich hier die ersten 10 Minuten von "Manni der Libero" für Euch herausgesucht.

Die ersten Folge spielt übrigens hauptsächlich in Mannis Kindheit und an deren Ende taucht der eigentliche Hauptdarsteller auf, der ihn für den Rest der Serie als Teenager spielt: Tommy Ohrner. Auch hier habe ich einen sehr schönen Ausschnitt aus der Folge "Der Neue aus dem Pütt" herausgesucht:

Wie gesagt – für das Thema Fußball Kids war "Manni der Libero" so ziemlich das erste was mir eingefallen ist. Zum einen weil die Serie in meiner eigenen Kindheit zum ersten mal ausgestrahlt wurde (ich war damals 9 *gg*) und zum Anderen weil Manni ein Junge "Wie Du und ich" war, mir dem wir uns alle identifizieren konnten. Wikipedia hat es sehr treffend auf den Punkt gebracht:
 

In den Folgen der Serie werden alle Aspekte der Laufbahn eines Fußballprofis dargestellt: das Einleben in die Mannschaft und den Verein, die sozialen Bereiche sowie die ganz alltäglichen Probleme und Stimmungen eines Jugendlichen (z.B. die Beziehung zu den Eltern und Freundschaften). Dabei wird auch gezeigt, welche Rolle Geld beim Fußball spielt und die daraus resultierende Spannung zwischen Amateur- und Profifußball. Das Vereinsleben und das Umfeld mit ihren Problemen und Siegen werden ebenso durchleuchtet.

Wem es jetzt genauso geht wie mir und mehr von Manni, demm Libero sehen will habe ich zu guter letzt noch 2 Surftipps: Soweit ich gesehen habe ist die komplette Serie auf Myvideo zu sehen – allerdings in Teilstücken von 6 bis 10 Minuten.Wem das zu Umständlich ist dem sei die Colectors Box von Manni dem Libero, bestehend aus 3 DVD´s ans Herz gelegt. Ich wünsche Euch so oder so viel Spaß beim stöbern 😉

Beleib stets auf dem Laufenden!
Melde Dich jetzt kostenlos zum Newsletter des Männer Ecks an und Du verpasst garantiert keine Artikel mehr...

12 comments on “Stellt Manni der Libero das Gleichgewicht wieder her?

  1. Pingback: RätselTiB
  2. Tommy Ohrner hat bei mir mit allen drei Mehrteilern gepunktet, ich mochte Manni, das Haus der Krokodile und natürlich Timm Thaler. Schön das Du Manni den Libero noch ins Thema eingebaut hast, passt schließlich wie die Faust.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag

  3. Manni ist für mich Kult, ich behaupte, ich habe keine einzige Folge verpasst.
    Danke für die schönen Erinnerungen, die Du damit geweckt hast 🙂

    1. Gern geschehn – auch ich ahab damals keine Folge verpasst und – unter uns Beiden – ich liebäugele ja schon etwas mit der Collectorsbox 😉

  4. Pingback: Timm's Blogwelten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *